Montag, 12. März 2018

Picardie Top

Da es beim FJKA 2018 gut voran geht, konnte ich noch ein Teil beenden, dass schon seit Wochen unvernäht rum lag, nämlich das Picardie Top.


Dieses Top war bis zum Schluss eine kleine Freestyle Bastelarbeit. Die Anleitung dazu hatte ich nicht, nur den Mustersatz. Aber da das Top nicht wirklich kompliziert zu arbeiten ist habe ich einfach durchgezählt wie oft der Mustersatz kommt und die Abschlusskanten im Perlmuster gestrickt. Ich musste mir einfach die Restwolle von 230 Gramm genau aufteilen. Der Naturton hat wirklich noch bis zum zusammen nähen gereicht. So wirklich überzeugt bin ich nicht, da es doch recht durchsichtig ist und ich im Sommer nicht noch ein Top darunter tragen möchte. Also für die Arbeit ist es nichts aber für den Abend oder in den Ferien passt es.


Das Original hat keinen Halsausschnitt, sondern wie beim Rücken einen geraden Abschluss. Mein Ausschnitt hat mir aber so "nackt" nicht gefallen, dass ich ihn mit Rosa nochmals umhäkelt habe, genau wie die Ärmel und Saumkante. Mal schauen ob ich mich im Sommer mit dem Top anfreunde, sonst wird es verschenkt. Aber es ist trotzdem ein gutes Gefühl, endlich mal wieder ein UFO beendet zu haben und erst noch mit Wolle aus dem Lager.


Anleitung: Picardie Top
Wolle: Katia Silk Cotton, Nadeln No. 4

Liebe Grüsse Silvi

Kommentare:

Ulrike Schäfer-Zimmermann hat gesagt…

hej silvi,
das top ist total schön geworden, sieht sehr luftig aus :0) der ausschnitt ist auch gelungen...ganz LG aus Dänemark, Ulrike :0)

Nora hat gesagt…

Ich finde das Top super gelungen, habe fast gleiches aus LG Linarte gestrickt. Im Sommer sind "ein paar Löcher" erlaubt, nur unbedingt einen HAUTfarbenen BH darunter. Man merkt dann fast nichts.
LG Nora