Montag, 30. Oktober 2017

Es täuscht...

Auf den ersten Blick könnte man denken, dass ich mit diesem Pulli glücklich und zufrieden bin, bin ich aber leider nicht.


Der Schnitt und die Farben haben mir sofort gefallen, dass ich den Pullover in den genau gleichen Farben wie die vom Anleitungsmodell machen wollte. 

Nach zwei Woche warten auf die Wolle ging es los.... (Achtung, jetzt kommt Jammern auf hohem Niveau). Die Wolle fusselte beim stricken so fest, dass ich jeden Tag das Sofa mit dem Fusselroller bearbeiten musste, ebenso die Kissen darauf oder meine Kleider. Der Fussboden war natürlich auch immer voll. Ich dachte wenn er fertig verarbeitet und etwas gedämpft ist, wird es weniger mit den Fusseln, dem war aber nicht so. Ich habe ihn auch mehrmals draussen kräftig ausgeschüttelt, aber er fusselt immer noch. Leider kratzt er mich auch beim tragen. Mit der Hand fühlte sich die Wolle weich an aber zum tragen finde ich es unangenehm. Etwas darunter tragen wird auch schwierig, wenn alles so fusselt.

Am Schluss muss man mit der Farbe Olive noch jedes blau umrandete Feld mit Maschenstich bearbeiten damit es so aussieht wie auf dem Bild rechts:


Dazu hatte ich dann eh keine Lust mehr weil ich wusste, dass ich diesen Pulli nie tragen werde. Auftrennen werde ich ihn nicht, da mich die Wolle ja kratzt und ich nichts anderes daraus machen werde. Es läuft darauf hinaus, dass er verschenkt wird an jemanden der nicht so heikel mit seiner Haut und mit Fusseln ist.

Leider für mich persönlich ein Flop obwohl ich dieses Modell mit der Farbzusammenstellung sehr schön finde und auch die Anleitung lässt sich leicht nachstricken. Wirklich ärgerlich waren die grossen Reste die übrig blieben, beinahe 180 Gramm. Nicht wenig wenn man bedenkt, dass die Wolle mit Fr. 9.80 pro Knäuel nicht wirklich günstig ist.
Ich hoffe, dass ich nun niemandem die Freude an diesem Projekt genommen habe. Aber wie gesagt, der Pulli ist toll nur passen diese Wolle und ich nicht zusammen.


Wolle: Lana Grossa Peru 100
Anleitung: Filati Alpaca

Kommentare:

Anneli hat gesagt…

Liebe Silvi,
Du hast Dir so viel Mühe gemacht und der Pulli sieht wunderbar aus. Es tut mir richtig leide, dass Du solch schlechte Erfahrung mit dem Garn gemacht hast. Bei uns im Wollladen gibt es die Alpace Peru auch. Ich stand vor dem Regal und habe überlegt, sie zu kaufen, weil die Farben so schön sind. Nach Deinen Erlebnissen werde ich mit Sicherheit davon Abstand nehmen. Schade, denn auch die Modell in dem Alpaca-Heft sind ganz nett.
Lass den Kopf nicht hängen. Ich habe dieses Jahr schon zweimal Pech gehabt mit Lana Grossa. Eine gute Sache ist, bei Ravelry unter "Yarns" nachzuschauen, um zu sehen, wie andere Strickerinnen eine Qualität bewerten.
Liebe Grüße
Anneli

TarasWelt hat gesagt…

Das ist ein superschicker Pulli!
Schade, dass ihr keine Freunde werdet, aber vielleicht findest du jemanden, der sich darüber freut.

LG Chrissi

Nora hat gesagt…

Hallo Silvie, total ärgerlich!!! Versuch den Pulli zu verkaufen, mind. daß Du die Wolle drinnen hast.
Sonst ist er der schön!
Wie schon Anneli schrieb, es lohnt sich bei Ravelry nachzuschauen und ev. auch Eigenerfahrungen veröffentlichen.
Viel Spaß bei weiteren schönen Modellen.
Nora

Thorsten Weiss hat gesagt…

Hallo Silvie,
schade der Pulli ist so schön. Ich habe schon geliebäugelt die Wolle
zu verstricken. Alpaca Peru 200 . Aufgrund Deines Blogs nehme ich
Abstand. Es ist doch gut immer mal wieder reinzuschauen.
Liebe Grüße
Annegret